Homberger Seminare

Seminar

button
-->

25.3.2019 I Monotonie ist das Gift des Alters – geistig/körperlich beweglich bleiben sein Lebenselixier

Inhaltliche Schwerpunkte:

1.  Gesellschaftliche Würdigung und Stellung des alternden Menschen

2.  Die psychosozialen Entwicklungsstufen des Alters

3.  Zwei Grundsätzliche Bewältigungsformen mit dem Altern umzugehen

4.  Möglichkeiten der Sinnfindung

5.  Existentiellen Themen wie Verlust, Krankheit, Alleinsein begegnen.

6.  Die Beziehung zum eigenen (alternden) Körper

7.  Wie erhält sich der Mensch körperliche und geistige Beweglichkeit?

8.  Die vier großen Lebensthemen Tod, Freiheit, Isolation und Sinn reflektieren

Ziel:

In diesem Seminar wollen wir das Thema Altern, in all seinen körperlichen, geistigen, psychischen und auch spirituellen Aspekten in den Fokus nehmen und reflektieren.
Was unterscheidet Menschen die bis ins hohe Lebensalter geistig und körperlich beweglich bleiben und eine aktive Lebensgestaltung zelebrieren eventuell von alternden Menschen, die sich immer mehr zurückziehen, in Lethargie und Monotonie verfallen und eventuell auch verbittert werden?
Wie kann man sich auch im hohen Alter noch sinnvoll beschäftigen, glücklich sein und mit den Herausforderungen wie Einsamkeit, Verlust und Krankheit umgehen?
Was können wir vom Alter und von alternden Menschen lernen, was zurückgeben?

Dozent

Marco Helmert / Helmert-Seminare; Heilpraktiker für Psychotherapie; Fachpfleger für Psychiatrie; Leitender Lehrdozent und Fachprüfer der Fachweiterbildung Psychiatrie des DBfK Südost; Prozessorientierte Beratung/Coaching/Supervision; Freier Dozent für Angehörige im Gesundheitswesen

Diese Veranstaltung ist von der Registrierung beruflich Pflegender mit 8 Punkten zertifiziert.

Ort: Eckolstädt

Kosten: 69,00 € zzgl. MwSt

Beginn: 9:30 Uhr

Ende ca. 16.00 Uhr

Teilnehmer

button